Startseite » Montage von Wannenrandarmaturen

Warenkorb

Warenkorb
Artikel: 0
Summe: 0 €
Warenkorb Kasse
 

Unser Versprechen

Unser Versprechen
 

Kontakt

Kontakt
 

Zahlungsarten

Zahlungsarten
 

Versandkosten


 

Montageblock für Wannenrandarmaturen - der SW 505


Aufputzmontage In früheren Zeiten war es üblich, Badewannenarmaturen direkt vor einer Wand zu montieren. Hierbei ging die Montage zwar schnell und war zudem günstig, dennoch war das Endergebnis nicht wirklich ansehnlich. Nicht nur die Reinigung erwies sich als schwierig, auch die Handhabung war unpraktisch, da man die Wannenarmaturen beim Baden nur unter Verrenkungen erreichen konnte.

Unterputz-Montage Daher verwundert es nicht, dass sich in den letzten Jahren zunehmend die sogenannte Unterputzmontage durchgesetzt hat. Der größte Teil der Wannenarmatur wird unsichtbar in der Wand verstaut. Bis auf den Brauseschlauch sind nur noch die ergonomisch viel praktischer angebrachten Bedienelemente zu sehen. Allerdings ist bei dieser Montageart der Zeit- und Kostenaufwand für die Installation höher.

Montage in der Fliesenbank Statt einer Wandmontage wäre, sofern räumlich möglich, auch eine Integration der Armaturen in die Einfassung oder den Fliesenrand der Badewanne denkbar. Auf diese Weise wären nur die Bedienelemente und der Auslauf sichtbar, der Schlauch könnte ebenfalls in der Einfassung verschwinden und nur zur Benutzung herausgezogen werden.

Diese sogenannten Wannenrand-Armaturen sind in der Regel preisgünstiger als Unterputz-Armaturen, und es gibt sie von allen gängigen Herstellern in den verschiedensten Ausführungen. Insbesondere beim Einbau des SW 505 Montageblocks liegt der Vorteil einer sicheren Montage bei geringerem Zeit- und Arbeitsaufwand auf der Hand.

Montageblock SW 505 Robustheit und Zuverlässigkeit
Die heute zum Einsatz kommenden modernen Badarmaturen werden aus massivem Messing gefertigt. So kann das Gesamtgewicht der Komplettarmatur mitsamt Brausekopf und -schlauch schnell bis zu 10 kg betragen. Dieses Gewicht könnten Fliesen allein gar nicht bewältigen. Sie würden brechen oder schon bei geringsten Stößen platzen und Risse bekommen.
Der Montageblock SW 505 hingegen verfügt über einen stabilen und feuerverzinkten Unterbau aus Stahl. Er kann das Gewicht von Armatur und Fliesen gleichzeitig und noch dazu ohne Probleme tragen. Mit dem Einbau des Montageblocks SW 505 kann man das Herausreißen der Armaturentechnik und das Brechen teurer Fliesen erfolgreich verhindern.

Leichter Einbau
Sogar für einen erfahrenen Handwerker ist der passgenaue, stabile und sichere Aufbau eines Armaturenträgers nur unter hohem Zeit- und Kostenaufwand möglich.
Maßzeichnung Montageblock SW 505 Das ist bei dem Montageblock SW 505 hingegen komplett anders. Für die Installation des SW 505 sind keine besonderen Fachkenntnisse erforderlich. Jeder Heimwerker kann den Einbau mit seinen schon vorhandenen Werkzeugen vornehmen, das keine Spezialwerkzeuge notwendig sind. Mit Bodendübeln ist der SW 505 schon in wenigen Minuten verankert. Anschließend kann der Montageblock in der Höhe präzise zwischen 455 mm und 680 mm ausjustiert werden. Mit wenigen Handgriffen lässt sich die aus patentiertem LG HI-MACS® Kunststoff gefertigte Trägerplatte auf das Genaueste ausrichten.

Der wesentlich geringere Zeit- und Arbeitsaufwand, macht den Montageblock SW 505 auch für Profis interessant. Hinzu kommt, dass sich durch die sichere Konstruktion des Blocks auch eine vorherige eventuelle Reklamationsrate deutlich senken lässt.

Spritzschutz Sicherheit
Da die Armaturentechnik bei Verwendung des Montageblocks SW 505 unter den Fliesen verborgen liegt, ist eventuelles Tropfwasser nicht mehr sofort erkennbar. Dies könnte schlimmstenfalls einen teuren Wasserschaden nach sich ziehen.
Aus diesem Grund wurde eine aus Kunststoff gefertigte spezielle Auffangschale unterhalb des SW 505 Montageblocks eingebaut. Diese Auffangschale wird mittels eines 2 m langen Schlauches mit dem Badewannenablauf verbunden., sodass unter Umständen austretendes Wasser sofort und sicher abgeleitet wird. Dabei wurde einerseits darauf geachtet, den Abstand zwischen Auffangschale und Montagerahmen so gering wie möglich zu halten, andererseits bleibt aber auch genug Luft für eine problemlose und hindernisfreie Verlegung der Schläuche sowie für ein völliges Abtrocknen des Spritzwasserkastens bei Nichtbenutzung. Durch diese Technik wird ein unbemerkt verlaufender Wasserschaden vermieden.

Montageplatte SW 500 Flexible Montage
In den Fällen, wo die notwendigen Maurerarbeiten zur Umfassung der Badewanne bereits beendet sind oder, wenn ein Badezimmer im Zusammenhang mit einer Renovierung neue Fliesen erhalten soll, kann der Montageblock SW 505 nicht komplett eingebaut werden.
Maßzeichnung Montageplatte SW 500 Daher kann man die Montageplatte SW 500 auch einzeln erhalten. Diese Platte wurde so konstruiert, dass sie sich problemlos in die bereits vorhandenen Räumlichkeiten einbauen lässt und ebenfalls eine sichere, stabile und zuverlässige Installation der Armaturen gewährleistet.

Fazit
Bei der Erst- oder Neugestaltung von Badezimmern ist die attraktivste und gleichzeitig modernste Lösung, die Wannenarmaturen so zu planen, dass die gesamte Installation in der Umrandung der Badewanne oder in einer Fliesenbank verschwindet. Dies ermöglicht eine ergonomisch angenehme Bedienung der Armaturen und einen erheblich geringeren Reinigungsaufwand.
Der Montageblock SW 505 ist dabei für den leichten, zuverlässigen und kostengünstigen Einbau der Armaturen, egal ob vom Profi oder Heimwerker, geradezu prädestiniert.

Online bestellen:  
Montageblock SW 505       Montageplatte SW 500       Montageplatte SW 510

Beispiele für die Armaturen-Montage:
3-Loch Wannenrand-Armatur 4-Loch Wannenrandarmatur 5-Loch Wannenrandarmatur

Zurück